Jesus in the City ist von Beginn an ein Projekt mit grassroots-Charakter.
Es ist ein neues Format für Österreich und lebt vom missionarischen Einsatz unterschiedlicher Gruppierungen und Personen und dem Zusammenklang der Charismen.

Du/deine Gruppierung ist eingeladen, mit einem eigenen Beitrag anzudocken, indem ihr eine Aktion anbietet (missionarisch, sozialkaritativ, geistlich, kreativ…) bei der, das ist wichtig, andere  als Teilnehmer mitmachen können. Diese Aktions-/ Missionseinsätze werden stattfinden am:
Freitag, den 8. Juni  (15 – 18 Uhr)
Samstag, den 9. Juni  (14 – 18 Uhr)
Bewährte und innovative Ideen sind gleichermaßen willkommen.
Melde dich gern bis Pfingsten bei Thomas Gaber mit deinen Ideen oder Fragen!


Wir suchen Volunteers für Jesus in the City! Wenn du teilweise als Helfer dabei sein möchtest (Anmeldung/ Welcome, Sani, Essensausgabe, Auf-/Abbau…), dann melde dich direkt bei Heidi Filzmoser.


Während Jesus in the City findet nicht nur 24/7 Anbetung in der Kapuzinerkirche statt, es wird tagsüber auch ein Gebetszelt am Hauptplatz geben. Um hier Schichten zu übernehmen, sprich dich / sprecht euch ab mit Pfr. Hans-Otto Herweg.


Du wohnst in Wr. Neustadt und kannst dir vorstellen, ein Quartier für zwei oder mehr Personen anzubieten, die nicht aus der Umgebung kommen? Dann melde dich bei Peter Ungar .


Jesus ist in the City ist ein jugendpastorales Projekt für junge Menschen ab 16 Jahren und fühlt sich als solches der Rahmenordnung der katholischen Kirche in Österreich „Die Wahrheit wird euch frei machen“ zum Thema Missbrauch und Gewalt verpflichtet.

Die am Projekt beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden im Sinne der projektbezogenen Präventionsarbeit für das Thema „Nähe und Distanz“ sensibilisiert und mit den Inhalten der Rahmenordnung vertraut gemacht.

Download: „Die Wahrheit wird euch frei machen“

Weitere Infos dazu gibt es auf der Website der Stabsstelle für Missbrauchs- und Gewaltprävention, Kinder- und Jugendschutz der Erzdiözese Wien.